HOCHWASSERSCHUTZ UND BAUGEWERBE

Hochwasserschutz: Sandsäcke für Privatanwender

Sandsäcke zum Hochwasserschutz erhalten Sie  bei uns gefüllt und ungefüllt, aus Polypropylen (PP) oder Jute. Die hoch uv-stabilen schwarzen PP-Sandsäcke weisen eine deutlich längere Lagerzeit auf als herkömmliche weiße PP-Säcke. Schwarze gefüllte Sandsäcke aus Polypropylen sind im Freien etwa drei bis vier Jahre haltbar. Die weißen gefüllten PP-Sandsäcke sind ungeschützt im Freien etwa ein Jahr lagerfähig.
Um Ihren ungefähren Bedarf an Sandsäcken zu ermitteln, bietet das THW Hamburg Nord einen Sandsackrechner.

Wir liefern sämtliche unserer gefüllten Sandsäcke auf Europaletten und uv-geschützt in schwarzer Stretchfolie verpackt. Bei sachgemäßer Handhabung sowie trockener und vor UV-Licht geschützter Lagerung können Sie die Verwendungsdauer der gefüllten PP-Sandsäcke noch erheblich verlängern.
Gefüllte Jute-Sandsäcke können im Übrigen maximal ein Vierteljahr bis ein halbes Jahr ungeschützt im Freien gelagert werden, dann sind sie verrottet. Jutesäcke sind aufgrund des biologischen Rohstoffs nur bedingt lagerfähig, da Nager und Witterung die Säcke schädigen.

Bitte beachten Sie, dass keine Garantie oder Gewährleistung für eine Langzeithaltbarkeit aller lieferbaren Sandsäcke, insbesondere bei Lagerung außerhalb geschlossener Räume, gegeben werden kann.
Die Umwelteinflüsse wie beispielsweise starker Frost, Hagel, saurer Regen, Salzwasser oder besonders die Sonnenscheindauer und -intensität, speziell in süd- und außereuropäischen Ländern, sind nicht kalkulierbar. Die Lebensdauer der Säcke kann durch diese Faktoren sehr stark variieren.

WIE VIELE SANDSÄCKE BENÖTIGE ICH?

Lieber ein paar Säcke mehr! Eine entsprechende Sandsackreserve macht definitiv Sinn, da nach unseren jahrelangen Erfahrungen oft mehr Säcke benötigt werden als gedacht.
Und falls Sie selbst nicht die ganze Stückzahl an Sandsäcken benötigen, fragen Sie doch einfach mal Nachbarn, Verwandte, Bekannte oder Freunde, ob diese eventuell ebenfalls Sandsäcke benötigen. Im Ernstfall können Sie diese dann gleich mitversorgen. Sie werden es Ihnen danken.

Diese Vorsorge kostet nicht viel. Außerdem ist das der beste Schutz vor wesentlich höheren Ausgaben sowie vor dem Ärger und Aufwand bei der Beseitigung von Schäden durch eingedrungenes Wasser.

Weitere Informationen und Antworten auf die wichtigsten Fragen finden Sie hier auf unserer Webseite.

Sandsäcke für Behörden und Gewerbe

Wir liefern als nach unseren Erkenntnissen weltweit erstes Unternehmen bereits seit einigen Jahren preiswert fertig mit Sand gefüllte und verschlossene Säcke.

Neben dem klassischen Einsatz zum Hochwasserschutz und zum Schutz gegen Oberflächenwasser durch Starkregen gibt es für unsere Sandsäcke viele weitere Anwendungsbereiche. Dazu gehören zum Beispiel die Ballastierung von Kraftfahrzeugen, Flugzeugen, Schiffen und anderen Transportmitteln. Verwendung finden gefüllte Sandsäcke auch im Deponie- und Tiefbau, beim Bau von Sportplätzen und Spielfeldern für Beach-Volleyball, Beach-Soccer, Beach-Tennis und ähnlichem. Im Messebau werden unsere Sandsäcke ebenfalls benutzt, dort zum Beschweren von Werbedisplays, als Schutz von Bühnenaufbauten, Zelten oder Pavillons vor Sturm.

Für eine individuelle Beratung und weitere Informationen stehen wir Ihnen selbstverständlich jederzeit sehr gern zur Verfügung.

Behörden und Firmen im In- und Ausland

Wir liefern Sandsäcke auch für andere Anwendungsbereiche als den reinen Hochwasserschutz, beispielsweise zur Löschwasserumleitung beziehungsweise zur Löschwasserblockade oder als Splitterschutz bei Bombenentschärfungen. Wir liefern unter anderem an Berufsfeuerwehren, an Freiwillige Feuerwehren, Flughafenfeuerwehren, Werksfeuerwehren und Wasserwehren in Deutschland und ganz Europa.

Beispiele unserer Kunden für gefüllte und ungefüllte Sandsäcke sowie für Big Bags und weitere unserer Artikel sind:

  • Landkreise und Landratsämter
  • Verwaltungsgemeinschaften
  • Landestalsperrenverwaltungen
  • Städte und Gemeinden
  • Wasser- und Schifffahrtsämter
  • Deich- und Wasserverbände
  • Hafengesellschaften
  • Stadtwerke und Stadtentwässerungsbetriebe
  • Straßenmeistereien
  • kommunale Bauhöfe
  • THW
  • DLRG
  • ASB
  • Malteser Hilfsdienst
  • Bundeswehr
  • Kampfmittelbeseitigung
  • NATO
  • US ARMY
  • Bauunternehmen
  • Tauchunternehmen
  • Mülldeponien
  • Schießanlagen
  • Garten- und Landschaftsbaubetriebe
  • Hausverwaltungen und Einkaufszentren
  • Film-, TV- und Theaterproduktionen
  • Schallschutzfirmen
  • Händler für Feuerwehrbedarf, Baustoffhändler, Baumärkte und andere Wiederverkäufer
  • und viele mehr

Gewerbliche Kunden im EU-Ausland, die uns ihre gültige Umsatzsteuer-ID- Nummer mitteilen, beliefern wir ohne Berechnung der Umsatzsteuer.

Weiterführende Hinweise und Antworten auf die wichtigsten Fragen finden Sie hier auf unserer Webseite.